Getriebespülung

Getriebeölwechsel mit Getriebespülung für Automatikgetriebe

Ein neues Automatikgetriebe (DSG-Getriebe) oder eine Automatikgetriebe-Reparatur ist sehr teuer. Wenn das komplette DSG Getriebe getauscht werden muss, liegt der Preis für ein fabrikneues Getriebe bei etwa 3.500 Euro. Daher braucht jedes Automatikauto in bestimmten Intervallen einen Getriebeölwechsel. Dies sollte passieren bevor sich erste Anzeichen für Probleme zeigen, z.B. durch Ruckeln, Schaltungsverzögerungen, Anfahrtsschwäche, harte Schaltvorgänge, sogenanntes Buffen.

KFZ-Meister Matthias Kosbab empfiehlt einen Wechsel des Getriebeöls mit dazugehöriger Getriebespülung nach etwa 60.000km bis 120.000 km, je nach Fahrweise oder auch Fahrzeugbeanspruchung, um Probleme gar nicht erst aufkommen zu lassen.

Wie funktioniert eine Getriebespülung?

Um das Getriebe vollständig zu spülen, inkl. Schläuche, Getriebekühler und Wandler, wird das alte Getriebeöl mit einem Spezialreiniger von Liqui Moly versetzt. Dann wird das Fahrzeug gestartet und alle Gänge des Fahrzeuges werden innerhalb 15 Minuten durchgeschaltet, um Ablagerungen zu lösen und das Reinigungsmittel innerhalb des Getriebes zu verteilen und es zirkulieren zu lassen.

Danach wird das alte Getriebeöl abgelassen und wir schrauben die Getriebeölwanne ab, um diese zu reinigen. Erst nach erfolgreicher Reinigung des Getriebes wird das neue Getriebeöl mit Druck in das Getriebesystem eingefüllt.

Was kostet eine Getriebespülung? / Wie lange dauert die Getriebespülung?

Die Kosten für eine Getriebespülung setzten sich nach Ölmenge, Reinigungsmittel, Arbeitszeit für Abbauarbeiten zusammen.

Der ganze Vorgang dauert zwischen 3 und 5 Stunden. Inklusive Arbeitszeit und Material kostet eine Getriebe Spülung zwischen 300 und 750 Euro, das ist von Fahrzeug zu Fahrzeug verschieden. Kommen Sie einfach bei uns vorbei und wir beraten sie vor Ort.

Automatikgetriebe

Welche Automatikgetriebeart sie in Ihrem PKW verbaut haben stellen wir gerne fest. Man unterscheidet zurzeit unter folgenden Automatikgetriebearten: Wandlerautomatik, Automatisierte Schaltgetriebe, Doppelkupplungsgetriebe oder CVTs


Was ist ein DSG-Getriebe?

Bei einem DSG Getriebe, handelt es sich um ein Direktschaltgetriebe – auch Doppelkupplungsgetriebe genannt – aus der Entwicklung von VW. Tochterfirmen wie Skoda und auch Seat verwenden ebenso den Begriff eines DSG-Getriebes.

Doppelkupplungsgetriebe bieten natürlich auch andere Hersteller an. Bei Audi nennt sich die Getriebeart S-tronic, bei Ford Power Shift, bei Porsche PDK, bei Mercedes-Benz und Kia bezeichnet man das Getriebe als DCT Getriebe, bei Alfa-Romeo benutzt man die Abkürzung TCT, bei  BMW Steptronic, bei der PSA Gruppe – DCS, bei Renault/Dacia – EDC und bei Volvo – Powershift.